Blog

PowerFolder steht jetzt allen Studierenden in Bayern zur Verfügung

Seit fünf Jahren arbeiten das Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) und das Regionale Rechenzentrum Erlangen (RRZE) eng mit dem Content Collaboration-Spezialisten PowerFolder aus Düsseldorf zusammen, um den Nutzern mit  BayernShare eine sichere und hochqualitative Plattform für den Austausch, die Speicherung und die Bearbeitung von Daten und Dokumenten und für eine komfortable Online-Zusammenarbeit zu bieten. Jetzt haben LRZ und RRZE den Vertrag mit PowerFolder erneut verlängert.

(Bildquelle: FAU/Erich Malter)                   

Düsseldorf, 26.10.2020 – Die Zusammenarbeit zwischen PowerFolder und den beiden bayerischen Rechenzentren LRZ und RRZE ist seit gut fünf Jahren eine Erfolgsgeschichte. Im Frühjahr 2020 meldete BayernShare – das nun allen bayerischen Universitäten und Hochschulen offensteht und z.B. von der Technischen Universität München (TUM), der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) genutzt wird – 165.000 registrierte Konten; damit hatte sich weit mehr als die Hälfte aller potentiellen Nutzer bereits einen BayernShare-Account angelegt, Tendenz weiter steigend. Jetzt haben das LRZ und das RRZE den Vertrag mit PowerFolder nicht nur erneut verlängert, sondern diesen auch stark erweitert und eine ganze Reihe weiterer Hochschulen und Universitäten mit ins Boot geholt. Damit können nun bis zu einer halben Million Studierende, WissenschaftlerInnen und Hochschul-MitarbeiterInnen von den vielen Vorteilen von PowerFolder profitieren.

PowerFolder: Praxisnah, […]

2020-10-26T11:10:40+01:00Montag, Oktober 26, 2020|

PowerFolder integriert Securepoint zum automatischen Malwareschutz

PowerFolder, die seit mehr als zehn Jahren bewährte Content Collaboration Platform (CCP) aus Düsseldorf und Securepoint haben eine Kooperation gestartet. Vom Malware-Schutz des IT-Security-Spezialisten aus Lüneburg profitieren nun auch die Nutzer von PowerFolder-On-Premise-Installationen.

Düsseldorf, 07.10.2020 – Sicherheit ist beim deutschen Unternehmen PowerFolder das oberste Gebot, wird doch die gleichnamige Content Collaboration Platform an den meisten deutschen Hochschulen, von Behörden und tausenden von Unternehmen, aber auch in Forschung und Medizin eingesetzt. Dafür, dass deren sensible Daten absolut sicher sind, sorgen unter anderem die Datenspeicherung auf ISO-27001-zertifizierten Servern in Deutschland und die stets verschlüsselte Übertragung und Speicherung konform zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Hinzu kommt die Anwendung der strengen deutschen Datenschutzgesetze und nun auch der Malwareschutz „Cloud Malware Protect“ von Securepoint – einem ebenfalls deutschen, inhabergeführten Unternehmen, das seit mehr als 20 Jahren erfolgreich in der Entwicklung von Security-Produkten tätig ist. Von dieser zusätzlichen Absicherung profitieren sowohl die Cloud-Kunden als auch die Kunden von On-Premise-Lösungen von PowerFolder.

Denn: Datensicherheit ist gefragter denn je. So ist laut einer aktuellen Mitteilung des Bundeskriminalamtes (BKA) die Zahl der Cyberangriffe im vergangenen Jahr auf über 100.000 gestiegen (plus 15 Prozent) und hat damit einen neuen Höchstwert erreicht. Durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage entsteht […]

2020-10-07T09:47:20+02:00Mittwoch, Oktober 7, 2020|

Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten zur weiteren Verbesserung der Performance kann es bei der Erreichbarkeit der PowerFolder-Cloud von heute Abend, 18:00 Uhr (17.9.) bis morgen früh, 7:00 Uhr (18.9.) zu gelegentlichen Einschränkungen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

2020-09-17T14:41:06+02:00Donnerstag, September 17, 2020|

PowerFolder jetzt mit AuthPoint-Integration

Mit WatchGuard AuthPoint ermöglicht PowerFolder die Integration einer effizienten cloudbasierten Multifaktor-Authentifizierungslösung. Damit ist die bewährte Cloud- und File Sync&Share-Lösung aus Düsseldorf – in einer Zeit, wo externe Angriffe auf Cloud-Services Corona/Home-Office bedingt massiv gestiegen sind – noch einmal ein Stück sicherer geworden.   

Düsseldorf, 03.09.2020 – Laut einer Studie von McAfee ist die Cloudnutzung in Unternehmen aufgrund der Verlagerung des Arbeitslebens in das Homeoffice in den ersten vier Monaten dieses Jahres um 50 Prozent gestiegen. Gleichzeitig hat sich auch die Anzahl abnormaler Login-Versuche in Cloud-Services verdreifacht, die Zahl der externen Angriffe auf Cloud-Services stieg sogar um das Siebenfache; da versuchen Cyberkriminelle, die stark nachgefragte Nutzung der Clouds für ihre eigenen Zwecke zu missbrauchen.

PowerFolder-Gründer und CEO Christian Sprajc erklärt: „Mit der Verschlüsselung der Daten in unserer Cloud und ihrer Speicherung auf ISO-27001-zertifizierten Servern in Deutschland sorgen wir von unserer Seite aus für größtmögliche Sicherheit. Die weitaus überwiegende Mehrzahl von Datenpannen und -verlusten ist jedoch auf einen allzu nachlässigen Umgang mit den Zugangsdaten zur Cloud zurückzuführen. Hier bieten wir ab sofort durch die Implementierung einer optionalen Anbindungsmöglichkeit an die cloudbasierte Multifaktor-Authentifizierungslösung (MFA) AuthPoint von WatchGuard Technologies die Gelegenheit, auch den Zugang zur PowerFolder-Cloud effizient abzusichern“

2020-09-03T15:16:01+02:00Donnerstag, September 3, 2020|

PowerFolder Version 15.5 mit neuen Features erschienen

Das PowerFolder-Entwicklerteam hat auch den 28. Sprint erfolgreich abgeschlossen und Version 15.5 der bewährten Content Collaboration Platform (CCP) und File Sync & Share-Lösung (EFSS) veröffentlicht. Das Hauptaugenmerk der Entwickler lag dieses Mal im Serverbereich auf Verbesserungen in der Konten-/Nutzerverwaltung und auf dem Datenhandling/Upload; außerdem wurden einige neue Features installiert, von denen auch die iOS-App profitiert.  

Düsseldorf, 31.08.2020 – Das Home-Office erprobte PowerFolder-Entwicklerteam bleibt auch in diesen schwierigen Zeiten in seinem monatlichen Release-Rhythmus und hat jetzt im 28.Sprint – wie ein Arbeitsabschnitt zur  Implementierung neuer Produktfunktionalitäten ja auch genannt wird – die Version 15.5 veröffentlicht. Dabei fallen im Serverbereich zwei neue Features besonders auf: Zum einen ermöglicht der integrierte Dateibrowser für Datei-Links jetzt – abhängig von den Berechtigungen – auch das Herunterladen einzelner Elemente aus einem Datei-Link, zum anderen wurde die Landingpage für Upload-Formulare – z.B. zur digitalen Abgabe von Prüfungsergebnissen oder Bewerbungsunterlagen – weiter verbessert; diese ist jetzt noch benutzerfreundlicher und enthält nun auch eine Option zur Anpassung der E-Mail-Benachrichtigungen. Ein weiteres neues Feature, das den automatischen Upload von Fotos ermöglicht, findet sich in der iOS-App. Das Feature wurde bereits eingebaut, befindet sich aber noch in der Erprobungs-Phase. Details dazu finden Sie hier.

Zahlreiche […]

2020-08-31T17:12:00+02:00Montag, August 31, 2020|Tags: , |

PowerFolder gibt Version 15.4 frei

Das gewohnt emsige PowerFolder-Entwicklerteam hat die Version 15.4 der bewährten  Content Collaboration Platform (CCP) und File Sync & Share-Lösung (EFSS) in die Freiheit entlassen. Neben den üblichen kleineren Bugfixes gab es im Rahmen des 26. Sprints Verbesserungen in den Bereichen Föderation, User Experience und Performance. Auch die iOS-App wurde dieses Mal bedacht.

Düsseldorf, 29.06.2020 –  Das PowerFolder-Entwicklerteam hat seine gewohnte monatliche Schlagzahl beibehalten und am Ende des 26. Sprints – wie ein Arbeitsabschnitt zur  Implementierung neuer Produktfunktionalitäten ja auch genannt wird – das Service Pack 4 der Version 15 veröffentlicht. Einer der Schwerpunkte der Server-Version 15.4 liegt erneut auf Verbesserungen der föderativen Aspekte. So wurden zum Beispiel Zugriffsprobleme auf geteilte Ordner nach einer Zusammenführung von Konten in der Föderation gelöst, wurden die Timeouts für die Account-Discovery zwischen föderativen Systemen von 5 auf 60 Sekunden vergrößert, werden jetzt die Absender bzw. die Besitzer bei Einladungen in föderative Ordner angezeigt, wurde die Möglichkeit geschaffen, einen föderierten Dienst zu löschen, falls Proxy-Accounts vorhanden sind und noch einiges mehr.

Die Admins dürften sich über Logging-Verbesserungen bei der Fehlersuche und zusätzliche Language-Tabs im User-Edit-Window ebenso freuen wie über die neuen

HTML-Editoren für Login, Registrierung und Willkommensnachricht oder die Anbindung externer Speicherpfade über das Admin-Web. […]

2020-06-29T09:53:34+02:00Montag, Juni 29, 2020|

Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten kann es bei der Erreichbarkeit der PowerFolder-Cloud aktuell zu gelegentlichen Einschränkungen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

2020-05-25T13:09:05+02:00Montag, Mai 25, 2020|

PowerFolder veröffentlicht Version 15 SP3

Mit dem erfolgreichen Abschluss des 25. Sprints veröffentlicht  PowerFolder das Service Pack 3 seiner Version 15. Am Ende des Sprints standen stolze 35 Verbesserungen und kleinere Bugfixes. Neben der weiteren Steigerung der Performance waren die Stärkung der User Experience und der Föderation sowie Erleichterungen für die Admins Gegenstand des Jubiläum-Sprints.

Düsseldorf, 25.05.2020 – Bereits die letzte Version – PowerFolder 15 SP2 – stand ganz im Zeichen weitreichender Verbesserungen von Performance und Stabilität, um der Corona bedingten stark erhöhten Nutzung der PowerFolder-Dienste Rechnung zu tragen. Dieser Weg wurde jetzt noch ein wenig weiter verfolgt; so konnte  beispielsweise die Zahl der SQL-Abfragen pro Sekunde drastisch vermindert werden, was im Ergebnis dann für einen Performance-Gewinn von bis zu 80 Prozent sorgt. Optimiert wurden auch die Datenbank bezüglich des Desktop-Clients, die Sichtbarkeit leerer Verzeichnisse in Multi-Storage-Clustern und die LDAP-Konfiguration.

Überhaupt wurde dem „Lightweight Directory Access Protocol“ (LADP) dieses Mal viel Aufmerksamkeit zuteil. So wurde nicht nur die Konfiguration optimiert, sondern auch die Synchronisierung der LDAP-Kontodaten bei Einladung und Anmeldung verbessert; zudem werden ab sofort die E-Mail-Einladungen eines LDAP-Kontos zuverlässig gelöscht, wenn das betreffende Konto entfernt wurde. Behoben wurde schließlich auch ein […]

2020-05-25T13:10:09+02:00Montag, Mai 25, 2020|Tags: , |

PowerFolder Version 15 SP2 erschienen

Das PowerFolder-Entwicklerteam hat auch den 24. Sprint erfolgreich beendet und die Version 15 SP2 der bewährten Content Collaboration Platform (CCP) veröffentlicht. Die Arbeiten an dieser Version standen ganz unter dem Eindruck der wachsenden Corona-Pandemie und der damit einhergehenden stark erhöhten Nutzung vieler PowerFolder Cloud Dienste.

Düsseldorf, 20.04.2020 – Seit Beginn der Corona-Krise haben fast alle Unternehmen ihre Mitarbeiter – soweit irgend möglich – ins Home Office geschickt. Dadurch werden Clouddienste erheblich stärker genutzt und nachgefragt; von Wachstumsraten bis zu 700 Prozent ist die Rede. PowerFolder hat schnell und flexibel darauf reagiert und den ursprünglich geplanten Fokus des 24. Sprints – wie ein Arbeitsabschnitt zur  Implementierung neuer Produktfunktionalitäten ja auch genannt wird – zugunsten weitreichender Verbesserungen der Performance und Stabilität verschoben. Damit wird gewährleistet, dass PowerFolder auch in den Zeiten stark gestiegener Auslastung gewohnt zuverlässig und stabil läuft.

 So wurde zum Beispiel die SQL-Belastung bei periodischen Kontenüberprüfungen und Quota-Berechnungen sowie die Widerstandsfähigkeit gegenüber Ausfallzeiten von anderen Services in der Föderation während einer Einladung reduziert, die Sortierung von Dateien in Ordnern und die Startzeit im LB-Cluster (durch den Einbau eines Replikators, der die Duplizierung der Ordner überwacht) verbessert und die Erstellung doppelter Ordner im LB-Setup vermieden. Vermieden werden jetzt auch – um das System zu entlasten – […]

2020-04-20T17:37:42+02:00Montag, April 20, 2020|

Jetzt bei unserem Newsletter anmelden

Wir halten Sie über neue Funktionen und Neuigkeiten
aus unserem Haus auf dem Laufenden