Heimspiel: PowerFolder auf dem Deutschen IT-Leiter-Kongress in Düsseldorf

Eben erst aus Berlin zurück, wo man auf dem Public-IT-Security-Kongress 2018 vor Ort war, hat das PowerFolder-Team vom 17. bis zum 19. September beim Deutschen IT-Leiter-Kongress ein Heimspiel: Der nämlich findet fast in Sichtweite der PowerFolder-Firmenzentrale  statt.  

Düsseldorf, 14.09.2018 – Der „Deutsche IT-Leiter-Kongress“ (DILK), nach eigener Aussage Deutschlands „größter Fachkongress für IT-Entscheider und IT-Verantwortliche“, wird in diesem Jahr zum ersten Mal veranstaltet. Tagungsort ist das Congress Center (CCD) am Düsseldorfer Messegelände. Im Mittelpunkt stehen Themen wie „Der IT-Leiter im Wandel“, „Cyber Security und Risk Management“, „Cloud Computing“ oder „IT im War of Talents“. Geboten werden über 100 Vorträge und Workshops. Unter den gut 80 Referenten finden sich auch so bekannte Namen wie Ranga Yogeshwar, Sasha Lobo, Christian Baudis oder Joey Kelly.

Die dal33t GmbH aus Düsseldorf, die mit ihrer File Sync&Share-Lösung PowerFolder seit mehr als zehn Jahren erfolgreich am europäischen Markt vertreten ist,  unterstützt den Kongress als Silber-Partner. Treffen Sie dort Geschäftsführer Christian Sprajc und weitere führende Köpfe der PowerFolder dal33t GmbH zu einem zwanglosen Erfahrungsaustausch, lassen sich auf den neuesten Stand von PowerFolder bringen und erfahren Sie mehr über aktuelle und zukünftige Projekte wie „D2D Connect“, „Space.Cloud.Unit“ oder „PowerFolder Version 14“. Gesprächstermine können

Reminder: Treffen Sie PowerFolder auf der PITS 2018

Auch in diesem Jahr wird das Team hinter PowerFolder wieder auf zahlreichen Veranstaltungen und Messen präsent sein – so auch auf der Public-IT-Security 2018 (PITS 2018) im September in Berlin. Gesprächstermine können noch vereinbart werden.

Düsseldorf, 04.09.2018 – „Alles in die Cloud – aber ohne Risiko!“, „IT-Security Made in Germany“, „Zugriffsrechte sicher gestalten“ oder „IT-Sicherheit: Trends, Innovationen, Lösungen“ – das sind nur einige der Themen, die auf der Public-IT-Security 2018 am 10. und 11. September im Berliner Hotel Adlon im Mittelpunkt stehen werden – und die auch bei PowerFolder, der bewährten File Sync&Share-Lösung der Düsseldorfer dal33t GmbH, schon seit mehr als zehn Jahren im Fokus stehen.

Treffen Sie auf der PITS 2018 Geschäftsführer Christian Sprajc, Senior Sales Executive Rolf Fellmann und weitere führende Köpfe der PowerFolder dal33t GmbH zu einem zwanglosen Erfahrungsaustausch, lassen sich auf den neuesten Stand der erfolgreichen File Sync&Share-Lösung PowerFolder bringen und erfahren Sie mehr über unsere aktuellen und zukünftigen Projekte wie „D2D Connect“, „Space.Cloud.Unit“ oder „PowerFolder Version 14“.

Damit wir uns auch ausreichend Zeit für Sie nehmen können, vereinbaren Sie am besten einen Termin über das Kontaktformular (https://www.powerfolder.com/de/contact/).

 

 

Über die Public-IT-Security (PITS)

Die PITS 2018, der alljährliche Public-IT-Security-Kongress der Behörden Spiegel-Gruppe, findet in

PowerFolder: Picasso ist online!

Im Zuge des angekündigten schrittweisen Rollouts der Version 14 der File Sync&Share-Lösung PowerFolder ist jetzt das neue Web-Interface von PowerFolder – das unter dem malerischen Namen „Picasso“ firmiert – online gegangen. PowerFolder-Nutzer profitieren von einem deutlichen Geschwindigkeits- und Komfortgewinn und vielen weiteren neuen Features.

Düsseldorf, 10.08.18 – Eines der wichtigsten neuen Features der stufenweise erscheinenden PowerFolder-Version 14 ist die komplette Neuentwicklung und Neugestaltung des Webportals mit dem Namen „Picasso“.  Das sieht nicht nur wesentlich ansprechender und moderner aus, sondern bringt auch mehr Tempo und Komfort – und bietet zudem eine Menge neuer Features und Verbesserungen. So sorgt das responsive Design beispielsweise dafür, dass sich der grafische Aufbau von Picasso perfekt an die Anforderungen des jeweiligen Gerätes anpasst. Integriert wurde auch eine Multi-Select-Funktionalität: Datei-Operationen  wie „Copy“, „Cut“ oder „Paste“ können dann auch auf mehreren Files oder Datei-Ordnern ausgeführt werden. Speziell für Admins und Reseller schließlich bietet Picasso eine neue Übersichtsseite: Das Dashboard liefert auf einen Blick alle wichtigen Informationen, etwa zu den vergebenen Lizenzen, dem genutzten Speicher, der Ausnutzung der Server oder den angeschlossenen Devices. Die Vorabversion von Picasso für On-Premise-Kunden  wird voraussichtliche Ende August erscheinen.

 

Um Rückmeldung wird gebeten

Trotz gewohnt hoher Qualitätssicherung kann

PITS, DILK und e-nrw: PowerFolder ist vor Ort

Auch in diesem Jahr wird das Team hinter PowerFolder wieder auf zahlreichen Veranstaltungen und Messen präsent sein – so unter anderem Anfang September auf der Public-IT-Security (PITS) in Berlin, eine Woche später auf dem Deutschen IT-Leiter-Kongress (DILK) in Düsseldorf und schließlich im November auf dem e-nrw-Kongress in Neuss. Gesprächstermine können schon jetzt vereinbart werden.

Düsseldorf, 26.07.2018 – PowerFolder wird auch in diesem Jahr auf den relevanten IT-Messen und Kongressen in Deutschland wie PITS, DILK oder e-nrw vertreten sein. Treffen Sie dort Geschäftsführer Christian Sprajc, Senior Sales Executive Rolf Fellmann und weitere führende Köpfe der PowerFolder dal33t GmbH zu einem zwanglosen Erfahrungsaustausch, lassen sich auf den neuesten Stand der erfolgreichen File Sync&Share-Lösung PowerFolder bringen und erfahren Sie mehr über unsere aktuellen und zukünftigen Projekte wie „D2D Connect“, „Space.Cloud.Unit“ oder „PowerFolder Version 14“.

Damit wir uns auch ausreichend Zeit für Sie nehmen können, vereinbaren Sie am besten einen Termin über das Kontaktformular (https://www.powerfolder.com/de/contact/).

 

Über die Public-IT-Security (PITS)

Die PITS 2018, der alljährliche Public-IT-Security-Kongress der Behörden Spiegel-Gruppe, findet in diesem Jahr am 10. und 11. September statt; Veranstaltungsort ist – wie schon in den Jahren zuvor – das Berliner Hotel Adlon am Brandenburger Tor. Themen werden unter anderem die neue europäische Datenschutzgrundverordnung, Cloud Computing, Mobile Security, der Schutz öffentlicher

Die deutsche.hochschul.cloud wächst weiter: TU Braunschweig ist ebenfalls mit dabei

Mit der Technischen Universität Braunschweig (TUBS) die – neben über 100 anderen deutschen Hochschulen – schon seit vielen Jahren die bewährte File Sync&Share-Lösung PowerFolder der Düsseldorfer dal33t GmbH einsetzt, ist die deutsche.hochschul.cloud (DHC) um ein weiteres prominentes Mitglied gewachsen.

Düsseldorf/Braunschweig, 24.07.18 – Mit der TU Braunschweig (offiziell: Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig) ist eine weitere Hochschule in Niedersachsen der deutschen.hochschul.cloud beigetreten. Ausschlaggebend für den Beitritt der TUBS war die Integration von OpenCloudMesh (OCM) in die Version 11.5 von PowerFolder. Diese offene Schnittstelle – die unter anderem von der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN und dem europäischen Forschungsnetzwerk GÉANT mit entwickelt wurde –  ermöglicht den herstellerübergreifenden Daten- und Informationsaustausch zwischen verschiedenen Netzwerken. Damit ist der Masterplan DHC seinem Ziel – der Vernetzung der deutschen Hochschulen – wieder ein Stück nähergekommen.

Die deutsche.hochschul.cloud – die größte digitale Initiative im deutschen Bildungswesen

Die DHC – eine der größten digitalen Initiative im deutschen Bildungswesen – war Anfang 2017 von der dal33t GmbH zusammen mit dem KIT, der GWDG und dem LRZ/RRZE auf den Weg gebracht worden. Damit sollen all die vorgenannten Landesdienste und Hochschulen – die zusammen mehr als eine Million lizenzierte Nutzer haben – nach und

„Vertrieb für Start-Ups“ – E-Book zeigt Jungunternehmern den Weg zum Erfolg

Seit gut zehn Jahren berät Vertriebsprofi Rolf Fellmann Unternehmen, Führungskräfte und Selbstständige in vielen Aufgabenstellungen der Vertriebssteuerung und bei der Entwicklung neuer Märkte. Zu seinen Kunden zählen internationale Aktiengesellschaften, aber auch Mitglieder und Vorsitzende von Geschäftsleitungen deutscher und internationaler Unternehmen jeder Größe – darunter auch die Düsseldorfer dal33t GmbH, die mit ihrer File Sync&Share-Lösung PowerFolder weltweit am Markt ist. Jetzt hat der am Niederrhein geborene Selbstständige seine Erfahrung in Buchform herausgebracht – und darin auch PowerFolder ein Kapitel gewidmet.

Düsseldorf, 20.07.18 – Seit mehr als vier Jahren unterstützt Rolf Fellmann die Düsseldorfer dal33t GmbH beim Vertrieb ihrer File Sync&Share-Lösung PowerFolder. Eine durchaus erfolgreiche Zusammenarbeit: PowerFolder hat mittlerweile über 3,5 Millionen Nutzer weltweit, ist in 63 Ländern aktiv bei einem Gesamtumsatz von +3,8M € und ist der führende File Sync&Share-Anbieter im EDU-Bereich (allein in Deutschland nutzen über 100 Hochschulen PowerFolder); so kann die dal33t GmbH dann auch auf ein Wachstum von 104% in den letzten drei Jahren verweisen – beeindruckende Zahlen.

Jetzt hat Rolf Fellmann sein wertvolles Wissen auf 114 Seiten in einem Buch niedergeschrieben, um zum einen auch andere Jungunternehmer in die Geheimnisse des guten Vertriebs einzuweihen, aber vielleicht auch Profis noch den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg geben zu

Die Cloud als Lösung für DSGVO-geplagte Lehrer

Seit gut einem Monat ist die Europäische Datenschutzgrundverordnung nun in Kraft – und lange nicht jeder in Deutschland ist glücklich damit. Fotografen sind unsicher, ob sie jetzt noch Menschenmengen ablichten dürfen, Freiberufler, Handwerker und Privatpersonen sehen sich einer aufwändigen Dokumentation von Alltagshandlungen gegenüber – und an einer Düsseldorfer Schule schreiben Lehrer die nächsten Zeugnisse wegen Unklarheiten um den Schutz von Schülerdaten mit der Hand. Eine deutsche Cloudlösung wie etwa PowerFolder könnte zumindest letzteres Problem lösen.

 

 

Düsseldorf, 11.07.18 – An der Düsseldorfer Gemeinschaftsgrundschule an der Fliednerstraße im Stadtteil Kaiserswerth werden die Lehrer die Zeugnisse in diesem Jahr für die rund 300 Schüler mit der Hand schreiben. Nach Angaben der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) kein Einzelfall – auch andere Schulen in NRW werden so verfahren. Grund ist die EU-Datenschutzgrundverordnung. Die nämlich verlangt von den Lehrern, die wie gewohnt die Zeugnisse weiterhin auf ihrem privaten Rechner zu Hause verfassen wollen, die Unterzeichnung einer 11-seitigen Erklärung, in der sie versichern, dass ihre PCs so sicher seien wie es der Datenschutz verlange – sie also persönlich für die Sicherheit der Schülerdaten haften. So müssen sie zum Beispiel sicherstellen, dass ihr privates Betriebssystem regelmäßig aktualisiert wird, dass

Globale Epidemien werden mit Hilfe von PowerFolder bekämpft

Wissenschaftler der Universität Birmingham arbeiten mit Partnern im chinesischen Guangzhou zusammen, um neue Medikamente zu entwickeln. Die sollen helfen, globale Gesundheitsepidemien zu bekämpfen, die sich unter anderem auf die ländlichen Gebiete in China auswirken. Grundlage der internationalen Zusammenarbeit ist BEAR Datashare, der File Sync&Share-Service der britischen Hochschule, der auf dem deutschen PowerFolder basiert.

Birmingham/Guangzhou/Düsseldorf, 28.06.2018 – Forscher der Universität Birmingham (UOB) – die weltweit zu den führenden Hochschulen auf dem Gebiet der molekularen Chemie und Biowissenschaften gehört – arbeiten mit Kollegen des renommierten Guangzhou Institute of Biomedicine and Health (GIBH) in China zusammen an der Entwicklung neuer Medikamente. Die sollen dabei helfen, globale Epidemien besonders in den ländlichen Gebieten Chinas zu bekämpfen.  Die Wissenschaftler in den beiden Ländern nutzen Online-Tools, um ihre Forschung voranzutreiben; eines der wichtigsten davon ist der „BEAR DataShare-Service“. Damit kann das Team weltweit projektbezogene Daten – auch per Handy – mit einer speziell entwickelten App teilen. „Wir haben die Chemie in Birmingham entworfen und ein Team von GIBH-Experten hat die Moleküle synthetisiert und optimiert. Dies hat zur Entwicklung einer Reihe von Verbindungen geführt, die als potenzielle therapeutische Behandlungen vielversprechend erscheinen“ – erläutert Professor John Fossey von der UoB. Und weiter: “Online zu