About MSteinwachs

This author has not yet filled in any details.
So far MSteinwachs has created 100 blog entries.

Hotfixes für die Versionen 14 SP6 und 11 SP8 veröffentlicht

Das Entwicklerteam von PowerFolder hat im Rahmen des jetzt erfolgreich beendeten 15. Sprints einige Hotfixes sowohl für die Server-Version 14 SP6, aber auch für die 11 SP8  veröffentlicht, um die Performance der bewährten Content Collaboration Platform (CCP) weiter zu verbessern und zu optimieren.

Im 15. Sprint – wie ein Arbeitsabschnitt zur  Implementierung neuer Produktfunktionalitäten ja bekannterweise genannt wird – wurde für die aktuelle Server-Version 14 SP6 (jetzt: 14.6.1) unter anderem ein Problem mit der Replikation von Unterordnern behoben. Auch passwortgeschützte Links und die Account-API funktionieren wieder korrekt. Außerdem wurde auch die Performance im Clusterbetrieb weiter verbessert.

Und auch die Version 11 SP8 hat noch einmal einen Hotfix erhalten. Der behebt ein Problem mit Einladungen in Verbindung mit Clients der Version 14. Aktuell ist damit jetzt die Version 11.8.5.

Bei dieser Gelegenheit sei aber erneut daran erinnert, dass der Support der Version 11 – durch den großen Versionssprung Ende 2018 der direkte Vorgänger der Version 14 – im September 2019 definitiv eingestellt werden wird. Ab dem 01.09.2019 werden dann lediglich nur noch Sicherheitsfixes, aber keine Updates zu PowerFolder 11 mehr erscheinen. Ein Upgrade auf die Version 14, die bereits seit einem Dreivierteljahr im Einsatz ist.

2019-08-12T16:25:10+02:00By |Blog|0 Kommentare

PowerFolder Version 14.6.0 veröffentlicht

Das Entwicklerteam von PowerFolder behält seine monatliche Schlagzahl bei und hat – nachdem Ende Juni die Version 14.5 fertiggestellt worden war – jetzt die Version 14.6.0 der bewährten Content Collaboration Platform (CCP) veröffentlicht. Die kommt mit einigen neuen Features, Verbesserungen und Optimierungen, auch für die iOS-App.

Im 14. Sprint – wie ein Arbeitsabschnitt zur  Implementierung neuer Produktfunktionalitäten auch genannt wird – ist unter anderem die Möglichkeit hinzugekommen, das Teilen von Daten in der Föderation zu deaktivieren. Außerdem wurde im Web Interface eine automatische Prüfung von E-Mail Adressen hinzugefügt und die IDP Auswahl für SAML korrigiert; zudem wurde auch die Anmeldung per OAuth überarbeitet. Dazu wurden die Performance des Web Interfaces weiter verbessert und kleinere Probleme behoben.

Und auch die neue iOS-App konnte von dem Sprint profitieren: Hier wurde zum Beispiel der Upload von Videos hinzugefügt sowie Probleme mit der Dateisuche,
dem Bearbeiten von E-Mail Adressen und dem Offline Modus behoben. Die entsprechenden Apps sind bereits im TestFlight bzw. im App Store verfügbar.

 

Reminder: Supportende von Version 11 im September

Bei dieser Gelegenheit sei noch einmal daran erinnert, dass der Support der Version 11 – durch den großen Versionssprung Ende 2018 der direkte Vorgänger der Version 14 –

2019-07-17T17:04:28+02:00By |Blog|0 Kommentare

20 Prozent Einführungsrabatt auf alle Cloud-Pakete!

PowerFolder startet sein Summer-Special mit einer Preis-Offensive für alle Neukunden: Bis zum 31. August 2019 gibt es bei der Buchung von einem der drei PowerFolder-Public-Cloud-Pakete einen Einführungsrabatt von satten 20 Prozent. Ein weiterer guter Grund, jetzt – wie gut vier Millionen weitere Nutzer – ebenfalls von den vielen Vorteilen der seit mehr als zehn Jahren bewährten deutschen Content Collaboration Platform zu profitieren.

„20 Prozent auf alles – außer auf Tiernahrung!“ – den einst bekannten Werbespruch eines Baumarktes, vorgetragen von der markanten deutschen Synchronstimme von Bruce Willis, hat sicher jeder noch im Kopf. Nun – Tiernahrung hat PowerFolder zwar noch nie im Sortiment gehabt, dafür aber eine seit vielen Jahren bewährte Cloud- und Content Collaboration-Lösung, die derzeit in drei Public-Paketen angeboten wird:

  • Cloud 200 GB (200 GB Speicher / Pro Benutzer – regulärer Preis 2,40 € pro Monat/Benutzer)
  • Cloud 2 TB ( 2000 GB Speicher / Pro Benutzer – regulärer Preis 8,25 € pro Monat/Benutzer)
  • Team Cloud 10 TB ( 5 Benutzer / 10.000 GB Speicher – regulärer Preis 39,90 € pro Monat)

Bei größeren Teams nutzen Sie bitte das Kontaktformular: https://www.powerfolder.com/de/contact/. Wer mehr Speicher benötigt, kann weitere 2TB-Pakete hinzubuchen.

Alle Neukunden, die bis Ende

2019-07-15T14:38:30+02:00By |Blog|0 Kommentare

Support von Version 11 wird zum September eingestellt – Upgrade auf Version 14 empfohlen

Wie die dal33t GmbH, Entwickler der seit über zehn Jahren bewährten Content Collaboration Platform (CCP) PowerFolder, jetzt bekannt gab, wird der Support für die Version 11 von PowerFolder zum  September 2019 eingestellt. Aktuell ist derzeit die Version 14.5.0.

Im Sommer 2016 war die Version 11 von PowerFolder an den Start gegangen und in der Folgezeit stetig verbessert worden. Ende letzten Jahres dann erfolgte der große Sprung auf die Version 14 mit ihren zahlreichen Verbesserungen. Dazu gehören unter anderem die komplette Neuentwicklung und Neugestaltung der Nutzeroberfläche namens „Picasso“, die mit einer Menge neuer Features und Verbesserungen die User-Experience auf ein neues Level bringt, der integrierten D2D Connect-Lösung zur sicheren Synchronisation von Daten zwischen mobilen Endgeräten auch bei schwacher Internetverbindung oder der vollständigen Integration von PowerFolder in das Betriebssystem.

Seitdem wurde die Version 14 ständig optimiert und den Nutzerbedürfnissen weiter angepasst. Ende Juni schließlich war die Version 14.5.0. veröffentlicht worden.

Zum September dieses Jahres wird nun der Support der Version 11 eingestellt. Ab dem 01.09.2019 werden lediglich noch Sicherheitsfixes, aber keine Updates mehr erscheinen.

Hinweise und Tipps zum nahtlosen Upgrade auf die aktuelle Version 14.5. gibt es hier (Windows) bzw. hier (Linux)

2019-07-08T14:26:38+02:00By |Blog|0 Kommentare

PowerFolder öffnet Slack-Kanal für EDU-Partner

 

“Einfach zusammenarbeiten” – so lautet die Devise von Slack, dem Instant-Messaging-Dienst zur unmittelbaren Kommunikation innerhalb von Arbeitsgruppen. Das will auch PowerFolder und öffnet deshalb ab sofort seinen Partnern aus dem EDU-Bereich einen Slack-Kanal für den schnelleren und intensiveren Austausch. 

Nach einer Schätzung der Marktforschungsfirma Radicati Group werden in diesem Jahr rund 125 Milliarden arbeitsbezogene Mails verschickt werden. Dabei ist die E-Mail aber im immer schneller werdenden Arbeitsalltag inzwischen schon längst  veraltet: Schreiben, versenden, auf Antwort warten und abrufen – das alles kostet wertvolle Zeit und lenkt unnötig ab. Intern setzt PowerFolder daher schon lange auf den Instant-Messaging-Dienst Slack, wo es sich gut bewährt hat. Warum also nicht auch bei der Kommunikation nach außen die Bremse lösen?

Ab sofort bietet PowerFolder deshalb seinen Entwicklungspartnern und Nutzern aus dem EDU-Bereich einen geschlossenen Slack-Kanal an (invite only), um schneller reagieren zu können und den Info-, Feedback- und Meinungsaustausch intensiver und direkter zu gestalten. Interessierte schreiben eine Mail an info@powerfolder.com und erhalten dann eine Einladung.

PowerFolder ist seit über sieben Jahren im Bildungsbereich aktiv und inzwischen die Nummer 1 an den deutschen Hochschulen. PowerFolder wird unter anderem in der größten deutschen Hochschulcloud, bwSync&Share in Baden-Württemberg  eingesetzt, aber

2019-06-28T13:58:12+02:00By |Blog|0 Kommentare

PowerFolder mit neuen Paketen

 

PowerFolder hat seine Paketstruktur überarbeitet und bietet ab sofort den Nutzern zwei günstige Zugangsmöglichkeiten mit 200 GB bzw. 2 TB Speichervolumen zu der seit mehr als zehn Jahren bewährten Content Collaboration Platform an. Die kleine kostenlose Version mit 5 GB wird im Zuge der Neuordnung dafür demnächst einige Einschränkungen erfahren.

Nicht jeder benötigt gleich mehrere Terabyte an Speicher in der Cloud, sondern will vielleicht einfach nur seine aktuellen Arbeitsdateien wie Dokumente, Tabellen oder Präsentationen oder auch seine ihm wertvollen, unersetzlichen Erinnerungsfotos der letzten Jahre automatisch sicher gespeichert wissen, auf diese überall und jederzeit zugreifen und sie außerdem auch problemlos mit anderen online bearbeiten und teilen können.

Und das alles vor allem zu einem Preis, für den es bei einer bekannten To-Go-Kaffeekette noch nicht einmal einen kleinen Mokka gibt; denn – warum für ein Terabyte bezahlen, wenn man ohnehin nur 200 GB benötigt?

Für all die hat PowerFolder jetzt die Cloud 200 GB –  gestartet. Aber auch, wenn dieses Paket mit seinen 200 GB Speichervolumen und einem Preis von unter drei Euro monatlich (genauer: 2,40 Euro bei jährlicher Zahlung und einem Jahrespreis von 29,00  Euro) das kleinste im PowerFolder-Portfolio ist, bietet es doch alle wichtigen Features der großen

2019-06-27T15:07:52+02:00By |Blog|0 Kommentare

PowerFolder Version 14.5 erschienen

Trotz der aktuellen Sommerhitze haben die sportlichen Entwickler von PowerFolder ihren dreizehnten Sprint – wie ein Arbeitsabschnitt zur Implementierung neuer Produktfunktionalitäten auch genannt wird – absolviert. Daraus resultiert unter anderem – zusammen mit den Änderungen aus Sprint 12 – auch die Veröffentlichung der PowerFolder-Version 14.5.0. 

Sprint Nummer 13 hatte Verbesserungen und Bugfixes an der Server-Version 14 und der iOS App und einen Hotfix an der Server-Version 11 SP8 zum Gegenstand. So wurden in der Version 14.5.0 zum Webinterface die Folder-Einstellungen sowie die Geräteverwaltung hinzugefügt, der Papierkorb repariert und die Föderation verbessert. Auch ist es jetzt wieder möglich, als Administrator in einen bestimmten Benutzerkontext zu wechseln. Zusätzlich wurden noch weitere Verbesserungen am Server und am Web-Interface vorgenommen und so die Performance weiter optimiert.

Des Weiteren wurde für die Server-Version 11 SP8 der Hotfix 11.8.4 bereitgestellt, der ein Problem bei der Evakuierung von Server Nodes korrigiert.

In der neuen iOS App schließlich wurde die Share Extension überarbeitet und die volle Funktionalität in der Föderation hergestellt. Hinzugefügt wurden das Token basierte und das Shibboleth Login. Außerdem wurden hier ebenfalls einige Arbeiten am User Interface durchgeführt, um die Nutzer-Experience weiter zu verbessern. Die entsprechenden Apps sind im

2019-06-26T15:49:59+02:00By |Blog|0 Kommentare

Jetzt bei unserem Newsletter anmelden

Wir halten Sie über neue Funktionen und Neuigkeiten
aus unserem Haus auf dem Laufenden