About adminpf

This author has not yet filled in any details.
So far adminpf has created 149 blog entries.

Feature Spotlight: Föderierte Cloud

Private Cloud Dienste bieten für Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen erhebliche Vorteile.  Unter anderem:

  • lässt sich die Datensicherheit einfach erhöhen und Datenhoheit wiederherstellen
  • kann bestehende Infrastruktur effizienter genutzt werden
  • wird die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, Partnern und Kunden optimiert und unnötiger Mehraufwand beim Umgang mit Dokumenten reduziert.

Die Tatsache, dass die Informationen im Unternehmen bleiben, hat erhebliche Vorteile, wenn es um  Kontrolle und Compliance geht. Nur – wie kann man die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen optimieren, ohne diese Vorteile aufzugeben?

Das Problem:

Sicherlich kann man oftmals die Mitarbeiter des Partnerunternehmens in die eigene private Cloud einladen oder Dokumente sicher  mit ihnen teilen. Dass dabei Verschlüsselung und Rechtesysteme zum Tragen kommen, ist inzwischen normal. Und die Vorteile bei einer gelegentlichen Kooperation  sind erheblich.  Allerdings kann es  Probleme geben, die sich zeigen, wenn mehrere Unternehmen langfristig zusammenarbeiten. Diese Komplikationen können einige Vorteile einer On-Premise Sync&Share Lösung relativieren.

Wenn nur drei Mitarbeiter aus drei verschieden Unternehmen kooperieren – von denen jedes eine eigene gut integrierte und sichere Private Cloud nutzt  – erzeugt dies eine interessante, wenn auch wenig erfreuliche Struktur.

Unternehmen cloud verbinden sync und share problem

Es entstehen also in drei Unternehmen insgesamt bis zu sechs neue Benutzerkonten, damit alle Partner auf die ausgewählten Datenbestände des jeweiligen Unternehmens zugreifen können;  die Komplexität nimmt in größeren Szenarien sogar noch zu.

Diese müssen verwaltet und angepasst werden, insbesondere wenn es betriebliche Änderungen gibt. Und diese Veränderungen müssen dann auch noch über Unternehmensgrenzen hinweg kommuniziert werden, damit keine Sicherheitslücken entstehen. Sogar ohne diesen Sonderfall muss  nach einem abgeschlossenen Projekt alles – oftmals manuell – wieder rückgängig gemacht werden.  Die Einsparungen durch eine Sync &Share Lösung werden so reduziert.

Die Lösung: Die Föderierte Cloud von PowerFolder

Jedes Unternehmen betreibt also seine eigene Private Cloud, mit eigenen Speichersystemen, eigener Benutzerverwaltung und eigener Organisationsstruktur.  Eventuell ist diese sogar hochverfügbar und mit einem  eigenen Branding – selbstverständlich gut integriert in lokale Authentifizierungssysteme unter Berücksichtigung der internen Vorgaben und unabhängig innerhalb der eigenen IT.  Jedoch ist die Kommunikation zwischen den Unternehmen und somit auch zwischen den Diensten kompliziert,  wenn nicht sogar unmöglich.

Es sei denn, es handelt sich um PowerFolder-Dienste; dann gibt es mit der Version 11 jetzt eine einfache und zuverlässige Lösung. PowerFolder-Dienste lassen sich jetzt untereinander sicher verbinden. Als Admin auf der höchsten Sicherheitsstufe ist es nun möglich, PowerFolder-Dienste so zu konfigurieren, dass Sie als vertrauensvoller Service eingestuft werden. Diese Einstufung muss bei allen beteiligten Diensten einmalig vorgenommen werden, muss zwingend gegenseitig sein und lässt sich jederzeit auch wieder aufheben.

Alternativ gibt es die optionale Möglichkeit, eine Vertrauensstelle zu definieren. Falls es sich um ein größeres und dynamische System von verbunden Diensten handelt, kann es sinnvoll sein, eine zentrale Stelle zu definieren, über die Vertrauensbeziehungen gepflegt werden können.

Sync und share unternehmen ueber grenzen hinweg

Ist dies geschehen, ändert sich auf den ersten Blick erst einmal nichts, Ihre Mitarbeiter teilen, synchronisieren und sichern Ihre Dokumente innerhalb der Hauses wie gewohnt und auf jedem Gerät. Sie können andere Nutzer einladen und mit diesen zusammenarbeiten, Zugriffsrechte verändern oder andere Benutzern die Rechte entziehen und sie somit aus einem Projekt entfernen. Nur dass dies jetzt auch über die Unternehmensgrenzen hinweg möglich und dabei für den Nutzer vollkommen transparent ist.

Jetzt 30 Tage Demo Lizenz anfordern

Und zum Thema Sicherheit?

Sie behalten die Kontrolle über die Benutzerkonten Ihrer Mitarbeiter und auch die Hoheit über Folder, die von diesen angelegt wurden.

  • Folder anderer Dienste werden nach Einladung in Ihrem Web, Client und mobilen Anwendungen für den spezifisch eingeladenen Nutzer sichtbar
  • Zugriffsrechte werden dienstübergreifend respektiert
  • Ein Login bei einem anderen Dienst ist nicht notwendig
  • Sensible Anmeldedaten verlassen nicht Ihr Haus
  • Übertragungen sind wie gewohnt verschlüsselt
  • Löschen Sie Ihren Benutzer, verliert er automatisch seine Berechtigungen auf allen anderen Diensten
  • Entziehen Sie einem Benutzer Zugriffsrechte, geschieht dies global
  • Gelöschte Dateien und Dateien aus der Versionierung bleiben auf Ihrem Dienst verfügbar; so kann es nicht zu einem Datenverlust kommen, wenn versehentlich Daten gelöscht werden
  • Benutzer anderer Dienste können nicht proaktiv Zugriffsrechte anfordern
  • Wenn eine Einladung nicht aus Ihrer Einrichtung erfolgt, gibt es keinen Zugriff auf Ihre Daten

 

So entsteht ein Netzwerk von vertrauenswürdigen Diensten, in denen jedes Unternehmen seine Bedürfnisse  nach Sicherheit und Schutz umsetzen und gleichzeitig mit geringem administrativen Aufwand mit langfristigen Partnern optimal zusammenarbeiten kann.

Mehr Informationen zur Föderierten Cloud

Version 11 Tesla – Die neue PowerFolder Version ist da

Jetzt herunterladen und starten

Neue Key Features:

shadow-divider.jpg

Mehr als eine Cloud – Federated File Sharing

Verbinden Sie mehrere PowerFolder Cloud Dienste durch Vertrauensbeziehungen und ermöglichen Sie Ihren Benutzern Daten dienst-übergreifend auszutauschen.  Laden Sie Benutzer einfach über E-Mail ein und ermöglichen Sie direkte Synchronisation, Web Zugriff und Zugriff über mobile Apps. Für Ihre Benutzer macht es keinen Unterschied auf welchem Dienst die Daten liegen und Sie behalten volle Kontrolle über das Zugriffsrechte-System.

shadow-divider.jpg

Powitanie, Bem-vindo und Bienvenida – Neue Sprachen verfügbar

Das PowerFolder Web-Portal , Clients und Mobile Apps sind jetzt auch in spanisch, portugiesisch und polnisch verfügbar.

shadow-divider.jpg

Mein Königreich – Reseller Rolle verfügbar

PowerFolder biete nun dei Möglichkeit einzelne Benutzer als Reseller zu definieren. Diese können dann Selbständig Organisationen anlegen und verwalten während sie keinen Zugriff auf andere Organisationen haben. Dadurch können Cloud Dienstleister Ihren Partnern innerhalb einer hierarchischen Struktur mehr Freiheiten geben und so Prozesse für alle Beteiligten vereinfachen.

shadow-divider.jpg

Mein Logo / Dein Logo – PowerFolder Branding Center 

Innerhalb von PowerFolder lassen Sich nun mehrere Brandings erstellen. Diese können sowohl auf den ganzen Dienst oder einzelne Mandaten (Unter-Organisationen)  angewendet werden.  Sobald dies geschehen ist wird bei der Anmeldung des Endnutzers das Branding auf Clients und Mobile Apps übertragen. So schaffen Sie selbständig gebrandete PowerFolder Umgebungen in denen sich Ihre Nutzer wiederfinden können.

shadow-divider.jpg


Weitere Funktionen in Version 11:  

  • Umfassende Verbesserungen in unserer Online Office Dokument Bearbeitung
  • Unterstützung für SAML Version 3.0 (Shibboleth)
  • Neuer und verbesserter Registrierungs-Prozess für externe Nutzer
  • PowerFolder ist jetzt für Docker verfügbar
  • Viele weitere Verbesserungen und Bugfixes
  • Mehr Informationen finden Sie in den Release Notes für den Client und Server
 

shadow-divider.jpg

 

Wir danken allen Kunden und Partnern für ihr großartiges Feedback und wünschen Ihnen allen viel Spaß mit dem besten PowerFolder aller Zeiten

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr PowerFolder Team

PowerFolder 10 Service Pack 6 jetzt verfügbar

Wir haben soeben das neue Service Pack 6 für PowerFolder Version 10 veröffentlicht, bitte stellen Sie sicher das Ihre Systeme bald möglichst damit ausgestattet werden.  Wie immer enthalten unsere Service Packs kaum neue Features, aber stellen sicher das Ihr Dienst optimal und sicher läuft.

Die neue Version können Sie hier finden:

Clients und Server Download
Clients für On-Premise Server

Falls Sie eine gebrandete Version von PowerFolder verwenden finden Sie Ihre neuen Clients und  Skins in Ihrem Distribution Folder.

 

Die vollständigen Release Notes finden Sie wie immer in unserem Wiki:

für Server:

https://wiki.powerfolder.com/display/PFS/PowerFolder+Server+10+SP6

und für Clients:

https://wiki.powerfolder.com/display/PFC/PowerFolder+Client+10+SP6

Universität Rostock demnächst mit PowerFolder

Willkommen „MeckPomm“: Auch die Universität Rostock demnächst mit PowerFolder

Eine der ältesten Hochschulen Deutschlands, die Universität Rostock, wird mit ihrer  „Uni Rostock BOX“ zum Wintersemester 2016/2017 Teil der größten deutschen   Hochschul-Cloud „bwSync&Share“. Auch dort wird damit dann  – wie an über 100 anderen Hochschulen aus mittlerweile fünf Bundesländern – PowerFolder zum Einsatz kommen. 

Düsseldorf/Rostock. Die Universität Rostock wird unter ihrem Namen „Uni Rostock BOX“ Teil der größten deutschen Hochschul-Cloud, der „bwSync&Share“.  Die Einbindung erfolgt über das Deutsche Forschungsnetz (DFN), das Hosting übernimmt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), das den Speicherdienst in Zusammenarbeit mit PowerFolder aus Meerbusch bei Düsseldorf entwickelt hat. Damit können dann auch die rund 15.000 Studierenden und 5.000 Mitarbeiter der größten Stadt in Mecklenburg-Vorpommern mit der bewährten PowerFolder-Software arbeiten, die bei „bwSync&Share“ zum Einsatz kommt. Rostock ist die erste Universität, die den Dienst am KIT über die DFN-Cloud nutzen kann. Für die Nutzer in Rostock wird es aber keine umständliche Umgewöhnung geben: Die Nutzeranmeldung erfolgt weiterhin über die eigene Nutzerkennung der Uni Rostock, die technisch über SAML/Shibboleth realisiert wird. Nach Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ist Mecklenburg Vorpommern das fünfte Bundesland, in dem Hochschulen auf PowerFolder setzen.

Die Studierenden und Mitarbeiter können mit PowerFolder Dokumente wie Hausarbeiten, Forschungsergebnisse oder andere wichtige Daten in einer deutschen Cloud speichern, bearbeiten, mit anderen teilen und sogar kommentieren und erhalten zudem 25 GB an kostenlosem Speicherplatz in der Cloud. Die Dokumente sind automatisch immer auf dem neuesten Stand und können sowohl auf dem eigenen PC als auch auf mobilen Endgeräten wie Notebooks, Tablets oder Smartphones abgerufen werden. Besonders bei sensiblen wissenschaftlichen Dokumenten hat dabei der Datenschutz höchste Priorität. Weitere interessierte Hochschulen können über die DFN-Cloud ebenfalls teilnehmen.

Über die Universität Rostock

Die Universität Rostock wurde 1419 gegründet und ist damit eine der ältesten Hochschulen in Deutschland. Derzeit gibt es dort mehr als 100 verschiedene Studiengänge, darunter 38 Bachelorprogramme, 53 Master-Studiengänge und Lehramtsstudiengänge für die Schultypen Grundschule, Regionale Schule, Gymnasium, Berufliche Schule und Lehramt für Sonderpädagogik. Sie beherbergt rund 14.000 Studierende und 5.000 Mitarbeiter in Universität und Universitätsklinikum. 2007 wurde in Rostock die erste interdisziplinäre Fakultät in der deutschen Hochschullandschaft geschaffen. Sie dient als Schnittstelle für die gemeinsame Forschung und Lehre von Wissenschaftlern aller Fakultäten.  Bekannte Alumni der Universität Rostock sind unter anderem Tycho Brahe (1546-1601, Astronom), Heinrich Schliemann (1822-1890, Archäologe), Uwe Johnson (1934-1984, Schriftsteller), Hans Apel (1932-2011, Politiker) und Joachim Gauck (1940, Deutscher Bundespräsident).

 

Über PowerFolder

Das deutsche Unternehmen Dal33t  mit Sitz in Meerbusch bei Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 unter dem Markennamen Powerfolder erfolgreich Datei Sync- &Share-Lösungen. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche  aber auch integrierte  Private Cloud- Lösungen (EFSS) als individualisierte On-Premise-Dienste.  Über zwei Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen  nutzen  PowerFolder.  PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen – auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und nach deutschen Datenschutzbestimmungen auf deutschen Servern gespeichert.  PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“.

Save the Date: PowerFolder auf der it-sa 2016

Der deutsche Sync&Share-Spezialist PowerFolder aus Meerbusch bei Düsseldorf wird auf der it-sa 2016 am Stand der TeleTrusT vertreten sein. Die Messe für IT-Security wird vom 18. Bis 20. Oktober im Messezentrum Nürnberg stattfinden.

Interessierte finden die Ansprechpartner  der PowerFolder dal33t GmbH in der Halle 12 am Stand von TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (Standnummer 12.0-641). Die erhalten dort dann auch auf Wunsch 100 GB kostenlosen Cloudspace zum Ausprobieren der PowerFolder Sync&Share. Gesprächstermine können vorab telefonisch unter +49 2132 97 92 290 oder per Mail vereinbart werden.  Über diese Kontaktdaten können Standbesucher dann auch eventuell benötigte Messetickets kostenlos anfordern.

PowerFolder CEO Christian Sprajc: „Wir sind glücklich, in diesem Jahr auf der it-sa in Nürnberg als Mitaussteller am TeleTrusT-Stand vertreten zu sein. Die IT-Security-Messe ist die ideale Plattform, um bestehende Kontakte zu pflegen, aber auch, um unsere weltweit bewährte Sync&Share-Lösung neuen Interessenten präsentieren zu können.  Wir glauben, dass wir mit PowerFolder – das in Deutschland entwickelt und gehostet wird – einen wichtigen Beitrag zur IT-Sicherheit von  Unternehmen und Institutionen beitragen können.“

Meerbusch/Nürnberg.  Das deutsche Unternehmen dal33t, das unter dem Markennamen PowerFolder erfolgreich Datei-Sync&Share-Lösungen entwickelt und vertreibt, wird in diesem Jahr auf der it-sa 2016 erstmals auch als Mitaussteller vertreten sein.  Die it-sa ist die einzige IT-Security-Messe mit begleitendem Kongress  im deutschsprachigen Raum und eine der bedeutendsten ihrer Art weltweit.

Jetzt anmelden und Ticket sichern

Über it-sa

Die it-sa war von 1999 bis 2008 als Sicherheitshalle in die ehemalige „Systems“ integriert und findet seit 2009 jährlich als eigenständige Messe im Messezentrum Nürnberg statt. Die Fachmesse zum Thema Informationssicherheit wird von einem Kongress begleitet. 2015 kamen über 9.000 Fachbesucher an die Stände der 428 Aussteller, um sich über die neuesten Trends der Branche zu informieren. Zu den Themen gehören unter anderem Cloud Computing, IT Forensik, Datensicherung  und Hosting. Die Keynote im letzten Jahr hielt der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden.

PowerFolder 11 EAP – Auf in die Föderation

PowerFolder Version 11  nähert sich mit großen Schritten und wir haben die erste von zwei geplanten “Early Access Program” (EAP) Versionen für interessierte Benutzer verfügbar gemacht.

BESONDERS WICHTIG!: Diese versionen sind NICHT  für die Verwendung in Produktionssystemen geeignet.

Jetzt die EAP Version für Windows herunterladen
Jetzt die EAP Version für Linux herunterladen
Dokumentation für Föderierte Clouds (EAP 11 Version)

In der aktuellen  Version (EAP1) sind diese Funktionen verfügbar

1. Föderierte Server
Es besteht nun die Möglichkeit unabhängige PowerFolder Dienste zu verbinden um Daten dienst-übergreifend verfügbar zu machen.

2. Reseller Organisationen  
Benutzer können nun Mitglied einer Organisation sein und gleichzeitig untergeordnete Organisationen erstellen und verwalten.   

In der nächsten Version (EAP2) werden folgende Funktionen hinzukommen 

1. Vollständige Föderation

2. Integrierte erweiterte Verschlüsselung 

3. Viele weitere Verbesserungen 


Besonders Wichtig!:
Beide Versionen sind nicht für den Einsatz in Produktivumgebungen geeignet,Sie sollen unseren Benutzern vor allem einen ersten Eindruck von Version 11 of PowerFolder geben und die Möglichkeit uns Feedback zu geben. 

Für Um- und Aufsteiger: PowerFolder bietet Wechselprämie für Owncloud-Nutzer

Jetzt von ownCloud zu PowerFolde rsync und share wechseln

Die dal33t GmbH/PowerFolder macht ownCloud-Nutzern, die zum deutschen Sync&Share-Dienst PowerFolder wechseln möchten, den Umstieg jetzt noch schmackhafter: Für das erste Jahr zahlen sie nur den halben Preis. Um in den Genuss dieser Wechselprämie zu kommen, ist lediglich der Nachweis eines bestehenden ownCloud-Nutzungsvertrages erforderlich.

Durch die Ereignisse der letzten Tage eventuell verunsicherte ownCloud-Nutzer können jetzt besonders günstig zum deutschen Sync&Share-Anbieter PowerFolder wechseln: Für das erste Jahr zahlen sie nur die Hälfte des sonst üblichen Preises; Kunden aus dem EDU-Bereich können eine bestehende ownCloud-Lizenz sogar einfach umwandeln. Die Einrichtungen können dafür kostenlose PowerFolder Lizenzen bei gleicher Nutzeranzahl und einer Laufzeit von bis zu 12 Monaten erhalten. In beiden Fällen muss lediglich bis Ende Juni 2016 ganz formlos ein aktuell gültiger ownCloud-Nutzungsvertrag nachgewiesen werden. Die Konditionen können – bei rechtzeitiger Registrierung unter contact  (at) powerfolder.com – jedoch bis Ende des Jahres gesichert werden.

PowerFolder hat sich seit mehr als neun Jahren erfolgreich am Markt bewährt und ist eine der ersten Sync&Share-Lösungen überhaupt gewesen. Von Anfang an profitabel ist es seitdem – dank nachhaltigem und stabilem Wirtschaften – stetig gewachsen und kann mittlerweile auf über zwei Millionen Nutzer, mehr als 900 – teilweise spektakuläre – Unternehmenskunden und über 100 Hochschulen im In-und Ausland verweisen, die auf PowerFolder vertrauen. Christian Sprajc, CEO der familiengeführten dal33t GmbH, dem Unternehmen hinter PowerFolder: “Wir sind sehr stolz, PowerFolder im Lauf der letzten Jahre zu einer führenden Marke in der IT-Branche gemacht zu haben.

Jetzt Demolizenz registrieren

Mit PowerFolder erhalten Sie eine europaweit bewährte Sync&Share-Lösung „Made in Germany“, auf die Sie sich auch in Zukunft fest verlassen können.“ Neben dem umfangreichen Support durch dal33t/PowerFolder selber stehen Ihnen bei Setup und Migration mit der Concat AG und der PROFI AG zudem erfahrene Ansprechpartner zur Seite. Eine vollumfängliche, auf 30 Tage limitierte Demoversion gibt es unter www.powerfolder.com.

Erinnerung: Halten Sie Ihre PowerFolder Installationen immer auf dem aktuellen Stand

Sehr geehrte PowerFolder Nutzer,

Wir würden sie gerne daran erinnern das es wichtig ist das Sie Ihre PowerFolder Installationen immer auf dem Letzten Stand halten.

Unsere Entwickler arbeiten mit externen Experten zusammen um sicher zu stellen das die Sicherheit ihre Daten gewahrt ist und verbessert wird.

Aber Natürlich  bringen diese Verbesserungen nur etwas wenn sie auch Ihre Installationen(Server/Clients/ Mobile apps)  auf dem neusten Stand halten. Wir informieren unsere Nutzer immer über alle neuen Versionen in unserem Newsletter, in unserem Blog oder auf unseren Social Media Kanälen.

 

Die aktuelle Version ist PowerFolder 10.5 und kann hier gefunden werden:

Download Clients und Server

Benutzer von gebrandeten Versionen Finden diese immer zum Release Datum in ihren entsprechenden Distribution Folder

Befreien Sie Ihre E-Mails von lästigen Begrenzungen

Ist die Präsentation zu groß? Kann ich noch ein weiteres Bild anhängen? Wie bekomme ich das Video zu meinem Kollegen?  Solche Fragen kennen Sie wahrscheinlich wenn Sie regelmäßig mit Kollegen, Kunden und Partner über E-Mail kommunizieren.  Die Lösung für diese Probleme liefert PowerFolder schon immer, jetzt aber noch einfacher und direkt aus Ihrem Outlook.

Mit dem PowerFolder Outlook Add-in versenden Sie große Dateien direkt aus Ihrem Outlook, ohne dass Sie  an der Art und Weise wie sie arbeiten etwas ändern müssen. Ziehen Sie Dateien in Outlook  schreiben Sie den Text und klicken Sie auf senden. Alles andere regelt PowerFolder im Hintergrund.

Gleichzeitig erhöht das PowerFolder Outlook Add-in die Sicherheit Ihrer Kommunikation, den Dateien werden immer verschlüsselt übertragen, lassen sich mit Passwörtern schützen, oder mit einem Ablaufdatum oder einer Download Begrenzung versehen.

Und wenn Sie herausfinden wollen wie einfach das Leben mit großen Dokumenten in Emails sein kann:

Installieren Sie jetzt das kostenlose PowerFolder Outlook Add-in

ONLYOFFICE: PowerFolder mit Dokumenten-Bearbeitung aus der Cloud

Nach einer längeren Erprobungsphase bietet PowerFolder als einziger deutscher Anbieter von Cloud- und Sync&Share-Lösungen jetzt eine integrierte Dokumentbearbeitung an. Dazu hat das Unternehmen aus Meerbusch Teile des bewährten ONLYOFFICE eingebunden.

Meerbusch, 28.04.2016 – Nach einer einjährigen, sorgfältigen Beta-Testphase hat PowerFolder die Integration des Document-Servers von ONLYOFFICE in seine bewährte Sync&Share-Lösung abgeschlossen. Ab sofort können Nutzer ihre in der PowerFolder-Cloud gespeicherten Dokumente, Spreadsheets und Präsentationen bearbeiten, ohne die PowerFolder-Oberfläche verlassen zu müssen, um etwa anderweitige Office-Software zu starten. Durch dieses Feature – das PowerFolder als einzige deutsche Sync&Share-Lösung anbietet – ist die Arbeit mit PowerFolder noch ein Stückchen komfortabler geworden. PowerFolder hatte sich im Vorfeld – nach einer längeren, stufenweisen Evaluierung – aufgrund der großen Kompatibilität zu bestehenden Office-Produkten für ONLYOFFICE entschieden.

 

PowerFolder mit ONLYOFFICE noch komfortabler

Mit PowerFolder werden Nutzer-Dokumente stets in der aktuellsten Version automatisch in der Cloud gespeichert – und sind so überall und jederzeit verfügbar; nicht nur für den Nutzer selber, sondern auch für alle autorisierten Kollegen, Mitarbeiter oder Kommilitonen, die für das betreffende Verzeichnis frei geschaltet wurden. Dank des jetzt integrierten Editors von ONLYOFFICE ist es nun auch möglich, Dokumente direkt in der Cloud weiter zu bearbeiten. Einfach das betreffende Dokument, Spreadsheet oder Präsentation anklicken und ONLYOFFICE wird in PowerFolder gestartet; eine gesonderte Installation auf dem Nutzergerät ist nicht notwendig. Besonders praktisch: Es können auch mehrere Nutzer gleichzeitig online von verschiedenen Orten aus ein Dokument editieren; dabei ist durch die unterschiedliche Farbgebung der Änderungen immer ersichtlich, von wem sie stammt. Die ebenfalls integrierte Kommentar- und Chatfunktion erleichtert die Zusammenarbeit. PowerFolder unterstützt seit dem Update auf die Version 10.5 die aktuellste Version des Document-Servers von ONLYOFFICE mit all seinen Vorzügen – auch, wenn PowerFolder On-Premise genutzt wird.

 

Über ONLYOFFICE

ONLYOFFICE ist ein multifunktionales Online-Office-Paket für die geschäftliche Zusammenarbeit, Dokumenten- und Projektverwaltung. Es enthält unter anderem eine Online-Office-Anwendung für die Arbeit im Browser. Darüber können Texte, Tabellen und Präsentationen in Echtzeit bearbeitet und kommentiert werden. Sämtliche gängigen Dateiformate werden unterstützt. Die Ergebnisse der Bearbeitungen sind kompatibel mit den Microsoft Office-Dateiformaten. Weitere Bestandteile neben der Online-Office-Anwendung sind ein CRM-Modul, ein Projekt-Management-Toolset und ein E-Mail-Client. ONLYOFFICE ist 2009 erschienen und wurde mittlerweile in 21 Sprachen übersetzt.

 

Über PowerFolder

Das deutsche Unternehmen dal33t GmbH mit Sitz in Meerbusch bei Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 unter dem Markennamen PowerFolder erfolgreich Datei Sync- &Share-Lösungen. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche aber auch integrierte Private Cloud- Lösungen (EFSS) als individualisierte On-Premise-Dienste. Über zwei Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen nutzen PowerFolder. PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen – auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und nach deutschen Datenschutzbestimmungen auf deutschen Servern gespeichert. PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“.

Go to Top